Startseite

Systembefragungen Online-Befragungen

Beratung Forschung Download FAQ

Über ULe

Lehrevaluation • Unser Konzept zur Lehrveranstaltungsevaluation


I. Lehrqualität als Zusammenwirken komplexer Faktoren

Die Qualität einer Lehrveranstaltung ergibt sich aus dem Zusammenwirken einer Vielzahl von Faktoren wie dem Verhalten der Lehrenden und der Lernenden, relevanter Rahmenbedingungen und den Zielen der Veranstaltung. Die Befragungsinstrumente des Universitätsprojekts Lehrevaluation basieren auf einem Qualitätsmodell, das zwei Gruppen von Faktoren umfasst: Prozess- und Ergebnisvariablen.

Der Prozess der Lehrveranstaltung ist durch die Rahmenbedingungen und durch das Verhalten von Lehrenden und Lernenden gekennzeichnet. Die Ergebnisse der Lehrveranstaltung werden durch Faktoren abgebildet, welche die Veränderungen im Wissen und Können der Besucher beschreiben.


Qualität einer Lehrveranstaltung
Zusammenwirken von Prozess- und Ergebnisvariablen
Prozessvariablen
Prinzipiell veränderbar, bilden den Prozess der Lehrveranstaltung ab
  • Rahmenbedingungen (Raum, Ausstattung, Lärm)
  • Verhalten des Lehrenden (Aufbereitung und Darstellung des Stoffes, Leitungsfunktion)
  • Verhalten der Studierenden (Teilnahmeregelmäßigkeit, Aufmerksamkeit, Lerneinsatz)
Ergebnisvariablen
Veranstaltungsspezifisch, bilden Ergebnisse der Lehrveranstaltung ab
  • Gesamteindruck (Attraktivität der Lehrveranstaltung
  • Zuwachs an Wissen, Fertigkeiten und Kompetenzen (Fachwissen, praktische Anwendung, fächerübergreifendes Denken)


II. Lehrveranstaltungsevaluation als Austausch zwischen Perspektiven

Was die Qualität einer Lehrveranstaltung ausmacht, kann von außen weder vorgegeben noch beurteilt werden. Ganz im Sinne der Auffassung von Qualität als dynamisches Zusammenwirken unterschiedlicher Faktoren, werden in den Befragungskonzepten des Universitätsprojekts Lehrevaluation die Ergebnisse nicht von vornherein festgelegt. Diese Sollwerte werden vielmehr durch die Lehrenden selbst definiert. Aus insgesamt drei Perspektiven erfolgt eine Bewertung der Veranstaltung.

(1) Der Lehrende definiert, welches Niveau bei den Ergebnisvariablen erreicht werden sollte (SOLL-Perspektive Dozent; zum Beispiel Fragenblock über die zu vermittelnden Qualifikationen im Beispielfragebogen Dozent/-in als pdf). (2) Ebenfalls aus Sicht des Lehrenden wird mit der IST-Perspektive Dozent die Wahrnehmung erhoben, wie sich für den Lehrenden Ablauf und die Ergebnisse der Lehrveranstaltung dargestellt haben. Im Vordergrund steht hier die Frage, welche Stärken und Schwächen aus der Dozenten-Perspektive heraus erkennbar waren (zum Beispiel Abschnitte 'Beitrag Dozent/-in' und 'Beitrag Studierende' im Beispielfragebogen Dozent/-in als pdf). (3) Schließlich wird mit der IST-Perspektive Student die Bewertung der Veranstaltung aus Sicht der Teilnehmenden erhoben. Diese Perspektive entspricht der Bewertungsart, die auch in den meisten anderen Evaluationsverfahren eingesetzt wird (Beispielfragebogen Studierende).


III. Lehrveranstaltungsevaluation als Dialog

Der Prozess der Lehrevaluation ist als Dialog zwischen Lehrenden und Lernenden konzipiert.

In der Erhebungsphase füllen sowohl die Studierenden als auch der Lehrende einen auf den Veranstaltungstyp abgestimmten Fragebogen aus, der auf der Basis unseres Qualitätsmodells entwickelt wurde. Die Bewertung erfolgt freiwillig und anonym. In der Rückmeldungsphase erhält der Lehrende ausschließlich und direkt den vom Universitätsprojekt Lehrevaluation erstellten individuellen Ergebnisbericht, der die Angaben der Studierenden in anonymisierter und statistisch aufbereiteter Form enthält. Abgeschlossen wird der Evaluationsprozess durch die Dialogphase. Ausschnitte aus dem vom Universitätsprojekt Lehrevaluation zur Verfügung gestellten Ergebnisbericht werden den Studierenden durch den Lehrenden präsentiert, per E-Mail zugesandt oder durch Aushang vorgestellt. Auf diese Weise wird die Verwendung der abgegebenen Bewertungen für alle sichtbar und nachvollziehbar.

Login Lehrende
E-Mail-Adresse:

ULe-Passwort:


Online-Evaluation
Hier können Sie direkt an unseren Online-Evaluationen teilnehmen.
Befragungs-ID:

Erhebungs-Code: